2016-04-28 Jahreshauptversammlung - Seniorenrat Stadt Bad Windsheim


Direkt zum Seiteninhalt
Veranstaltungen

Vorsitzender Erwin von Hoff begrüßte alle Anwesenden. Besonders begrüßte er den ersten Bürgermeister Bernhard Kisch und Waltraud Helm, die als einziges Gründungsmitglied des Seniorenrates seit 1999 noch aktiv dabei ist.

In seinem Grußwort bedankte sich Bürgermeister Kisch für die Arbeit des Seniorenrates, Besonders hob er die Mitarbeit bei dem Bagso-Projekt und bei der Mitarbeit des Senioren-Wegweisers für den „oberen Aischgrund “  hervor. Auch den Termin für den am 14. September stattfindenden Seniorentag hat er bereits in seinem Kalender festgeschrieben. Bei dem Förderprogramm „Barrierefreie Stadt“, bei dem Bad Windsheim als Modellkommune ausgewählt wurde, werden z.Zt. eigene Planungsvorstellungen für das Sanierungsgebiet Bahnhof-Kurviertel durchgeführt. Auch die Durchquerung des Kurparkes mit dem Fahrrad wird derzeit diskutiert und beplant.  Er wünschte dem Seniorenrat weiterhin gute Weiterarbeit für alle Senioren der Stadt, wobei er immer ein „offenes Ohr“ für alle Fragen und Anliegen des Seniorenrates hat.


Fotos : Herrn Reinhard Hielscher.

Erwin von Hoff bedankte sich bei Bürgermeister Kisch für die Grußworte und auch gleichzeitig für den kostenlosen Druck des „Halbjahres Programms“, bei dem Joachim Steidl die Vorlage erstellt und die finanzielle Unterstützung durch die Stadt. Er wies darauf hin, dass Pater Dr. Anselm Grün zu dem Seniorentag am Mittwoch, 13. Sept. 2017 mit dem Thema   " D i e    h o h e    K u n s t d e s     Ä l t e r w e r d e n s “ gewonnen werden konnte.

In der Rückschau auf das vergangene Jahr berichtete Erwin von Hoff unter anderem von der Unterschriften-Aktion für die Einführung des „gelben Sackes“ und von den verschiedenen Aktivitäten dazu. Leider haben die 1.100 Unterschriften den Kreistag nicht umstimmen können und der Antrag wurde abgelehnt.

Gisela Limbacher hielt den Rückblick und die Vorschau auf die kommenden Senioren-Akademie –Termine, bei denen wieder einige interessante Themen vorgetragen werden. Die Seniorenakademie findet im Winterhalbjahr, von Oktober bis April jeden 2. Dienstag im Monat statt. Für den Singkreis berichtete Hannelore Merk, Treffpunkt ist jeder 1. Montag im Monat im Senioren-Club des Bonifatius-Hauses. Den Singkreis kann jeder besuchen, neue Sängerinnen und Sänger sind immer willkommen.

Erich Wahalla berichtete von der Wassergymnastik, die mittlerweile 11 Jahre besteht. 48 bis 50 Personen sind immer im Wasser der Kiliani-Klinik, wobei nicht abzusehen ist, wie lange man dort noch schwimmen darf. Eine geeignete Schwimm-Möglichkeit, falls das Schwimmen in der Kiliani-Klinik nicht mehr möglich ist, wird weiterhin gesucht.
Hans Jürgen Schneider berichtete von einem leichten Defizit in der Kasse, bedingt durch die Anschaffung eines neuen Beamers und verschiedenen Aufwendungen. Helmut Schatz, der mit Herrmann Köhler die Kasse geprüft hatte, berichtete von einer  ordentlichen und übersichtlichen Kassenführung und stellte den Antrag auf Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft, die einstimmig von den Anwesenden erteilt wurde.

In seiner Vorschau meldete Erwin von Hoff bereits 14 Anmeldungen von Ausstellern für den am Mittwoch, den 14. September 2016 stattfindenden Seniorentag und stellte gleichzeitig das bereits feststehende Programm vor, bei dem es wieder einige neue Vorträge und Highlights gibt.

Reinhard Hielscher Pressewart des Seniorenrates der Stadt Bad Windsheim.  

Für Anfragen an den Seniorenrat Bad Windsheim e.V.
setzen Sie sich bitte mit Frau Erika Reichert (1.Vorsitzende) Tel. 09841-3495
oder mit Herrn Reinhard Hielscher (2. Vorsitzender) Tel. 09841-4509
in Verbindung - Danke.
Zurück zum Seiteninhalt